Hypotheken in Neuseeland

Auch hier ist vieles anders als Immigranten das von Europa gewohnt sind. Nach der Global Financial Crisis wurden die Bankauflagen für Hauskäufer auch hier strenger.

Wenn Sie ein Haus für Eigenbedarf kaufen wollen, müssen Sie in aller Regel 20% Eigenkapital nachweisen. Für Investoren wurden die Regeln 2016 verschärft: wenn Sie ein Haus als Investment kaufen, sind 40% Eigenkapital Voraussetzung.

Für die Vergabe von Krediten ziehen die Banken dann weiterhin das Einkommen in Betracht und mit den steigenden Hauspreisen in Neuseeland wird diese Komponente immer wichtiger.

Laufzeiten sind in Neuseeland in aller Regel kürzer und Hypotheken mit einer längeren Laufzeit als 5 Jahre sind meist nicht erhältlich – somit erhöht sich natürlich das Zinsrisiko für Käufer.

In aller Regel sprechen Hauskäufer in Neuseeland zunächst einmal mit Ihrer Hausbank – das ist aber nicht unbedingt der beste Ansatz.

Die Milestone Gruppe hat ausgebildete Hypothekenberater, die in Ihrem Auftrag mit allen großen Banken verhandeln und so für Sie die bestmögliche Rate erzielen. Die Banken wissen, daß Sie für Hypothekenberater den „Bleistift spitzen“ müssen und in aller Regel erhalten Klienten bessere Raten als Sie direkt mit der Bank verhandeln können.

Wir können Sie zudem zur besten Struktur Ihrer Hypothek beraten, wir arbeiten hier mit Computermodellen, die Ihre Gesamtzinsen über die Laufzeit der Hypothek erheblich verkürzen können. In Neuseeland haben Sie hier eine Vielzahl von Optionen und eine geeignete Hypothekenstruktur kann unter Umständen relativ komplex sein – leider werden Sie bei den Banken nur bedingt gute Beratung erhalten, da die Bank kein Interesse daran hat die Laufzeit Ihrer Hypothek zu verkürzen!

Sprechen Sie mit uns, bevor Sie eine Kaufentscheidung treffen!